Achtung vor Kohlenmonoxid!
Achtung vor Kohlenmonoxid!
von Patrik Irsigler
Zugriffe: 2654

Unglücklicherweise hört man immer wieder von Vergiftungen durch Kohlenstoffmonoxid. Vorfälle ereignen sich oft im Haushalt, in der Gartenhütte und insbesondere im Sommer beim gleichzeitigen Betrieb der Gastherme und des mobilen Klimagerätes bei geschlossenen Fenstern. In diesem Artikel möchten wir Ihnen daher wichtige Informationen und Sicherheitshinweise geben, damit Sie sich und Ihre Familie vor Vergiftungen durch Kohlenmonoxid schützen können.

Wie entsteht Kohlenstoffmonoxid?

Das Gas, welches auch Kohlenmonoxid (abgekürzt CO) genannt wird, entsteht bei einer unvollständigen Oxidation von Kohlenstoff in Energieträgern wie Erdgas, Heizöl, Kohle und Benzin. So führen beispielsweise defekte Heizkessel, Thermen, Öfen und Schornsteine zu einem Austritt von Kohlenstoffmonoxid und können die Bewohner schleichend vergiften.

Was macht CO so gefährlich?

Kohlenmonoxid ist ein farb- und geruchloses Gas, welches über die Lunge in den Blutkreislauf gelangt und dort den Sauerstofftransport im Körper verhindert. Während bei manchen Menschen Symptome wie Kopfschmerzen oder Schwindel auftreten, verspüren andere oft keinerlei Vergiftungserscheinungen im Ruhezustand. Erst beim Aufstehen oder bei leichten Bewegungen versagen plötzlich die rettenden Körperfunktionen und ein Hilfeholen wird unmöglich.

Da der Mensch das Gas weder riechen noch schmecken kann und es auch keinen Reiz in den Atemwegen auslöst, wird es meist völlig unbemerkt durch die Lunge aufgenommen. Weiters können die kleinen CO-Moleküle sogar durch Wände dringen, sodass eine Gastherme, die im Keller liegt, aber defekt ist, für die Bewohner im Geschoß darüber gefährlich werden kann.

Aus welchen Gründen kann Kohlenmonoxid austreten?

Wie bereits zuvor erläutert, können alle Geräte, die mit fossilen Brennstoffen betrieben werden, zur Gefahr werden. Gründe für das Austreten von CO können nicht fachgemäß installierte oder nicht regelmäßig gewartete Geräte sein. Weiters stellen defekte Heizungen oder Thermen eine Gefahr dar. Auch verstopfte oder beschädigte Schornsteine und Abgasrohre können zu einem Kohlenmonoxid Austritt im Innenraum führen. Leider kommt es auch häufig zu CO-Vergiftungen durch den unsachgemäßen Gebrauch von Geräten, wie beispielsweise den Betrieb eines Holzkohlegrills oder Benzingenerators, in geschlossenen Räumen oder den gleichzeitigen Betrieb von Gastherme und mobilem Klimagerät bei geschlossenen Fenstern.

Wie können Sie sich vor CO schützen?

Generell gilt, dass Sie immer eine ausreichende Sauerstoffzufuhr in den Innenräumen gewährleisten sollten. Das erreichen Sie am besten mit richtigem und regelmäßigem Lüften, sowohl im Winter als auch im Sommer. Das ist auch deshalb so wichtig, weil insbesondere bei modernen Bauten die Dämmung so gut und die Fenster so dicht sind, dass ein natürlicher Sauerstoffaustausch verhindert wird. Eine Alternative stellt auch der Einbau einer elektrischen Lüftungsanlage dar, welche ebenfalls für ein gesundes Raumklima sorgen kann.

Um auf Nummer sicher zu gehen, ist die Anschaffung eines Kohlenmonoxid-Warnmelders ratsam. Dieser warnt Sie rechtzeitig vor austretendem CO und schützt so im Ernstfall alle Hausbewohner vor lebensgefährlichen Kohlenmonoxid-Vergiftungen. Kohlenmonoxid-Melder gibt es bereits in Smart Home-kompatiblen Ausführen.

Tipp: Wir helfen Ihnen gerne dabei, Ihr Eigenheim in ein Smart Home zu verwandeln und dabei alle wichtigen Sicherheitsvorkehrungen, wie beispielsweise auch einen Kohlenmonoxid-Melder, zu integrieren. Lesen Sie dazu auch unseren Blog: „Smart Home! Sicherheit dank smarter Hausautomatisierung“.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen mit diesem Beitrag in Erinnerung rufen, wie gefährlich das geruchlose Gas sein kann und wie wichtig ein sorgsamer und gewissenhafter Umgang sowie effektive Vorsichtsmaßnahmen sind.

Bei ergänzenden Fragen oder Fragen zu unseren Leistungen und Angeboten freuen wir uns über eine Nachricht oder einen Anruf von Ihnen. Wir beraten Sie gerne über Alarmanlagen, Videoüberwachung, Zutrittskontrolle oder Komplettsysteme für Ihr Zuhause.


Beste Grüße wünscht das Team von UHL Elektro


Bildernachweis: uomo con molletta al naso © Photobeps – stock.adobe.com © UHL Elektro